Referenzen


03. September 2019

Ich trainiere bei Annika mit meiner Hündin Ajka (geb. 29.09.2018) seit der Junghundezeit. Ohne dieses Training wäre ich mit meiner hochtriebigen Power-Lady niemals so weit gekommen. Ajka ist mein vierter Hund, aber so viel habe ich noch nie in so kurzer Zeit gelernt und Ajka und ich profitieren enorm. Dank ihrer reichen Erfahrung erkennt sie die Macken und die Fehler des Hundes und der Hundebesitzer sofort. Mit Annika arbeitet man präzis und sie korrigiert Fehler, die sich eingeschlichen haben konsequent. Eine gute Mensch – Tier Beziehung ist ihr ein grosses Anliegen. Die Hunde lieben sie! Ich kann Annika jedem Hundeteam nur empfehlen.

J.H.



Breites Wissen und gutes Auge

 

Annika trainiert mit mir und meinem Rudel regelmässig sowohl Hundesport als auch Alltagssituationen. Meiner Parson-Russel-Oma Eirien und mir bringt sie Tricks bei, die unser beider Hirne fit und die Zusammenarbeit freudig halten. Mit meinem Flummy-Jampion-Border-Mix aka Tharan arbeitet sie an der Präzision fürs Obedience und an meiner Konsequenz. Und mit meinem Jüngsten, dem Macho-Kraftbolzen-Aussie Firith, üben wir Durchsetzungsvermögen (bei mir) und Kooperationsbereitschaft (bei ihm) in der Hoffnung, dass mal ein IGP-Paar aus uns wird. Dabei sieht sie all meine Fehler und bringt mich manchmal ganz schön ins Schwitzen, denn je nach Tagesform ist die Hirn-Körper-Koordination nämlich nicht so mein Ding. Dank Annika machen wir vier aber unheimlich grosse Fortschritte und ich rücke mit jedem Tag meinem Ziel näher: Ein freudiges, verträgliches Rudel im Alltag und zwei ehrgeizige Sporthunde mein eigen zu nennen.
Merci, Annika!

Daniela A. Caviglia



Ich bin Ersthundebesitzerin von einem Irish-Setter (22 Monate alt).

Im ersten Jahr versuchte ich alles richtig zu machen, leider mit wenig Erfolg. Annika ist meine fünfte Trainerin.

Mika war bei ihr 12 Tage im Bootcamp. Als ich in den Tagen bei ihr war, um gemeinsam mit Mika zu trainieren, sah ich einen total entspannten Hund. Das machte mich sehr glücklich und hoffnungsvoll, weil ich ihn vorher nie so gesehen hatte. Als Annika ihn nach 12 Tagen zurückbrachte, wurde auch meine Familie geschult, wie sie mit ihm umgehen sollen. Das war sehr hilfreich. Mir hilft es auch sehr, dass ich Annika immer fragen kann (nicht nur in den Trainerstunden), wenn ich ein Problem habe.

 

Jetzt ist es ein ¾ Jahr her und ich habe mit Annika’s Hilfe viele Baustellen beheben können. Mika und ich sind ein gutes entspanntes Team geworden. Danke

S.F.